Im Kabuff


Flott im Wechsel und schon lang
sitzt Frau M. in ihrem gläsernen Kabuff,
ein wenig Hütehund auch mit ‘nem „Wuff,“
ganz übelegen am Empfang,
wo sie viel hört und sieht
und macht und tut,
bringt sie meist alles untern Hut.

Haushalt und Hund,
Musik, Besuche und Gebet,
für keinen Dienst ist es zu spät.
Für alles gibt es ‘nen Befund,

So hat im Herzen sie viel Platz
und so dann auch für ihren Ernst,
der schon länger wohl ihr Schatz.

Sie, als die Stütze des Betriebes,
weiß für viele etwas Liebes.
Kennt sich aus und schont sich nicht,
auch wenn sie gern mal drüber spräche,
was mal geht und was auch nicht.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *